Kaffee-Imperien – die Global Player

Seit 10 Jahren konzentriert sich das lukrative Kaffeegeschäft durch Firmen-Übernahmen auf immer weniger marktbeherrschende Player.

Hier sind die 10 größten Global-Player des Kaffees gelistet. Meist sind es Röster, die Kaffee in jeglicher Form produzieren (Röstkaffee, Instant und trinkfertig in Dosen). Teils haben sie auch Shop-Ketten dabei oder sind gleichzeitig im Kaffeemaschinen-Bereich tätig. Einige kennen wir in Deutschland, einige Namen klingen für uns jedoch exotisch.
Die Einschätzung des globalen Kaffeemarktes siehe unter Kaffee-Global
Die Rohkaffee-Händler sind hier nicht enthalten – siehe unter Rohkaffeehändler
  • NESTLÉ- Kaffee-Weltmarktführer und Konzern für ein Lebensmittel, Luxuswaren, Wasser

    Nestlé ist ein globaler Nahrungsmittel- und Getränke-Konzern mit großen Anteilen im Wassergeschäft. Außerdem besitzt er Luxusmarken, Parfümerie und Tiernahrung. Die Wortmarke „Good Food. Good Life.“ gilt auf alle Fälle für die Aktionäre. Von den 85 Milliarden Euro Umsatz fällt für sie einiges ab: „Die operative Ergebnismarge legte auf 17,4 Prozent zu“, so das Manager Magazin im Juli 2020.

  • JDE-Peets – früher Jacobs Douwe Egberts

    JDE-Peets ging Anfang 2020 an die Börse und ist dem Weltmarktführer Nestlé dicht auf den Fersen. Zusammen dürften sie über 40% des Weltkaffeemarktes beherrschen.


Die Global-Player Nummer 3 bis 10
nach Menge des verarbeiteten Kaffees (2019) gestaffelt:

(3)  Smuckers – der Kaffee in USA für zu Hause (Einzelhandel)
2 Milliarden US$ Umsatz

(4)  Starbucks – weltgrößte Kaffeekette
16 Milliarden US$ Umsatz

(5)  Strauss – Instant-Kaffee aus Israel
1 Milliarde US$ Umsatz

(6)  Lavazza – Global Player aus Italien
2,5 Milliarden US$ Umsatz

Lavazza hat in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung auf dem Internationalen Kaffeemarkt erlangt – durch massive Zukäufe weltweit. Lavazza betreibt auch Shops an Autobahnen.

(7)  Melitta – groß auch bei Kaffee-Maschinen und Service
0,7 Milliarden US§ Umsatz

(8)  Ueshima (UCC) – Instant-Kaffee aus Japan
3 Milliarden US$ Umsatz

(9)  Tchibo als Weltkonzern – groß auch in Osteuropa und neu in USA
2,2 Milliarden US$ Umsatz

(10)  Massimo Zanetti – dazu gehört die Kette Segafredo
1,3 Milliarden US$ Umsatz

Quelle: Kaffee Barometer 2020 (englisch)


Das Portal STATISTA zum globalen Umsatz – 386 Milliarden Euro:

  • Der Umsatz im Segment Kaffee beträgt 2021 etwa 386.646 Mio. €
    (= 386 Milliarden!!)
  • Laut Prognose wird im Jahr 2025 ein Marktvolumen von 531.595 Mio. € erreicht; dies entspricht einem jährlichen Umsatzwachstum von 8,28% (CAGR 2021–2025).
  • Das größte Marktsegment bildet der Röstkaffee mit einem wertmäßigen Marktvolumen von rund 283.251 Mio. € in 2021.

Die Marktdefiniton von STATISTA:

Hinweis:
Alle gelisteten 10 Konzerne stellen auch trinkfertige Kaffeegetränke her, diese sind in dem Umsatz von 386 Milliarden € im „Segment Kaffee“ oben nicht enthalten.
Allein in Deutschland wurden im Jahr 2019 insgesamt rund 569,2 Millionen Liter Kaffee- und Teegetränke (RTD) im Gesamtwert von rund 181,6 Millionen € erzeugt.
Die Abkürzung RTD meint „Ready-to-Drink“, also trinkfertig.
Das Marktsegment Kaffee beinhaltet sowohl Röstkaffee als auch löslichen oder Instant-Kaffee.

Nicht enthalten sind trinkfertige Kaffeegetränke. (siehe Hinweis)

Röstkaffee beinhaltet gemahlenen Röstkaffee, ganze Kaffeebohnen sowie Pads und Pods (Single-Serve Kaffee), Instant-Kaffee/löslichen Kaffee, für den außer heißem Wasser keine weiteren Geräte zur Zubereitung notwendig sind.

Im Einzelhandel stellt Nestlé mit seinen Marken Nespresso und Nescafé den nach Umsatz bedeutendsten Player dar. Weitere Top-Player sind Jacobs Douwe Egberts (JDE), Keurig Dr Pepper, Tchibo, J.M. Smucker und Lavazza. Außer Haus sind Starbucks, Tim Hortons, Panera Bread, Costa Coffee und Dunkin’ Donuts als bedeutendste Unternehmensgruppen zu nennen.

Im Markt für Heißgetränke lassen sich die wesentlichen Vertriebskanäle Haus- und Außer-Haus-Konsum unterscheiden. Während ersterer Getränke bezeichnet, die im Einzelhandel vertrieben werden (z.B. über Supermärkte), bezeichnet letzterer Mengen, die über die Gastronomie (z.B. Coffee Shops, Cafés und Restaurants, aber auch Bäckereien und Tankstellen) abgesetzt werden. Sowohl Umsätze im Haus- als auch im Außer-Haus-Markt werden zu Endverbraucherpreisen, inklusive aller anfallenden Verbrauchs- und Umsatzsteuern. Der ausgewiesene Preis pro Einheit bezieht sich immer auf den Preis pro Kilogramm. Ein Kilogramm Röstkaffee entspricht rund 90 Tassen und ein Kilogramm Instant-Kaffee entspricht rund 500 Tassen zu je 0,2 Litern.

STATISTA Analystenmeinung zu Kaffee

Unter den Heißgetränken gehört Kaffee mit ca. 42,6 Litern jährlich pro Person (davon 12,6 Liter gerösteter und 30 Liter Instant-Kaffee) zu den meistkonsumierten Getränken weltweit. In dieser Hinsicht kann Tee eine größere Menge verbuchen (85 Liter jährlich pro Person), aber wenn es um den Wert geht, liegt Kaffee vor Tee, da bei der Getränkezubereitung im Vergleich zu Tee mehr Kaffeepulver pro Liter verwendet wird.

In den letzten Jahren sind die Verkaufszahlen von Kaffee durch den Gastronomie-Sektor angetrieben worden, der in diesem Segment von größerer Bedeutung ist als in vielen anderen Getränkekategorien. Ein weiterer Trend zeigt sich in einer neuen Wahrnehmung von Kaffee – von einem gewöhnlichen Mittel zur Koffeinzufuhr zu einem Genusserlebnis für die Sinne, was die Premiumisierung vorangetrieben hat.

Abgerufen von STATISTA Website am 24.3.2021 https://de.statista.com/outlook/cmo/heissgetraenke/kaffee/weltweit
Details der STATISTA-Daten sind hinter einer Paywall. Ich habe nur die öffentlich zugänglichen Daten verwendet – Alex Kunkel


Top